Willkommen beim Schachklub Thal

Siegreiche Thaler Schachspieler

An der Schweizerischen Gruppen-Meisterschaft besiegte der Schachclub Thal in der dritten von insgesamt sieben Runden der 2. Regionalliga Buchs knapp mit 3 : 2 Punkten.

Die Thaler Mannschaft startete unglücklich. Ivo Walt geriet nach der Eröffnung unter Druck. Nach einem Versehen versuchte er, mit aktiven Zügen das Spiel ausgeglichen zu halten. Leider konnte er die Niederlage nicht vermeiden. Urs Frei sah sich einem Königsangriff ausgesetzt. Diesen schien er schon abgewehrt zu haben. Nach einer Ungenauigkeit kam jedoch der Angriff des starken Buchser Spielers erneut in Schwung, welcher nicht mehr abzuwenden war. So war die Thaler Mannschaft zunächst im Rückstand. Doch sie vermochte das Blatt noch zu wenden. Der Teamsenior Elmar Schneider sass einem Junior gegenüber, der 68 Jahre jünger war. Dieser schlug sich wacker. Der Thaler Routinier verwertete aber einen kleinen Materialvorteil souverän und entschied die Partie nach vier Stunden zu seinen Gunsten. Marcel Schneider und sein Gegner lieferten sich einen spannenden Kampf mit gegenseitigen Flügelangriffen. Nachdem der Königsangriff des Buchsers versandet war, überspielte der Thaler seinen Kontrahenten auf der anderen Brettseite und siegte auf schöne Weise. Ruedi Affeltranger trat gegen einen schwächer eingestuften, aber hartnäckigen Gegner an. Der Thaler Captain behandelte die Eröffnung umsichtig und eroberte mit den schwarzen Steinen zwei wichtige Bauern. Das entstandene Turmendspiel war nicht leicht zu gewinnen. Doch Affeltranger bewies einmal mehr seine gute Technik und stellte schliesslich mit seinem Sieg zugleich den verdienten Thaler Mannschaftssieg sicher.

Spielnachmittag

Anlässlich des 20 Jahr Jubiläum des Restaurant Hohe Lust wurde der Schachklub zu einem Essen eingeladen. Diese Gelegenheit nutzten wir um einen Spielnachmittag durchzuführen.

Dabei wurde für einmal nicht Schach gespielt. Auch in Mühle und Tischfussball kennen sich zumindest einige Mitglieder ganz gut aus. mehr Bilder....

Frühlingsblitz 2010

Am 29. März trugen wir unser Frühlingsblitz aus, gewonnen wurde es von Gilbert Jost mit 9.5 Punkten vor einem in Hochform spielendem Stefan Mata (9) und Ivo Walt und Martin Dörig punktgleich (8) auf Rang 3. Dann folgten Beat Thür (7) Walter Weber (6)  Reinhard Martin (3.5) Hanspeter Kobler (2) und Karl Reuss und Marco Scruzzi je 1 Punkt. Die Bilder

Weiss konnte diese Partie schon vor einigen Zügen gewinnen. Jetzt allerdings ist Schwarz am Zug. Mit Sc1+ nebst Sa3+ hat er Dauerschach, oder vielleicht noch mehr ?

Grösseres Diagramm und weitere Schachrätsel

Lösung

Ganze Partie auf Chessbase.de

Siegreiche Thaler Schachspieler

In der dritten Runde an den Schweizerischen Gruppen-Meisterschaften konnte der Schachclub Thal die Mannschaft aus Rapperswil-Jona mit 3,5 : 2,5 Punkten besiegen. Damit sicherte er sich zwei wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der starken 1. Regionalliga....weiterlesen

 

Die Stellung   RM Ivo Walt - RM Thomas Sach

Blockiert Weiss die eine Diagonale mit dem Bauern geht dafür die andere wieder auf.

Wie sollte Schwarz fortsetzen?

a: Schwarz kann Lf5 spielen und so den Druck auf die andere Seite geben

b: mit Sg7 kann Schwarz den Qualitätsverlust verhindern

c: Schwarz kann Tae8 versuchen ...

 

grösseres Diagramm  und weitere Schachrätsel

Lösung

 

 

 

Bisweilen übersehen auch Grossmeister die beste Fortsetzung. So ging es Kramnik in Dortmund, anstatt dîe Partie sofort zu gewinnen, zog er hier b4 und die Partie endete einige Züge später Remis. Mit eine sehr schönen allerdings nicht leicht zu findenden Kombination hätte er die Partie schneller beenden können. Hier geht`s zur Kombination

Hier findest du einige Schach-"Knacknüsse"

Frühjahrsblitz

Am 6. April stand das Frühjahrsblitz auf dem Programm. Gewonnen wurde es von Stefan Mata mit 7,5 Punkten aus 9 Runden vor Ivo Walt und Gilbert Jost mit je 7 Punkten. Hier sind die Fotos....